topnav-arrow
logocontainer-upper
Klangraum Kirche
logocontainer-lower

Online-Fortbildungen des Fachbereichs Kirchenmusik in der zweiten Jahreshälfte in Kooperation mit den Bistümern Aachen und Münster

6. April 2022
Neuigkeiten
Seit Anfang 2022 lädt der Leiter des Fachbereichs Kirchenmusik, Dominik Susteck, monatlich zu Online-Fortbildungen ein. Diese werden in der zweiten Jahreshälfte in Kooperation mit dem Bistum Münster und dem Bistum Aachen fortgeführt. Sie stehen Teilnehmern im deutschsprachigen Raum offen.

Die ersten Online-Fortbildungen des Fachbereichs Kirchenmusik stießen auf ein positives Echo. Referent Frederik Punsmann (Hilden) erläuterte 15 Teilnehmern Aspekte der digitalen Chorprobe. Zur Sprache kamen nicht nur Programme und Techniken, sondern auch Möglichkeiten chorischer Weiterbildung wie Werkanalyse oder Musikgeschichte.
An der Fortbildung „Orgel öffnet Ohren“ mit Friedhelm Bruhns (Münster) nahmen 28 Teilnehmer aus unterschiedlichen Diözesen teil. Die interaktive Veranstaltung bestand aus lebhaften Diskussionen zu Vermittlungsaspekten von Orgel und Orgelmusik. Das Kinderorgelkonzert mit dem „Orgelbauer Fröhlich“ stand im Mittelpunkt. Teilnehmer konnten auch eigene Erfahrungen einbringen, wie die „menschliche Orgel“ durch das Nachstellen mit Pfeifen, eine Orgeldemonstration versus Föhn oder auch die Orgelbausätze zum Nachbau wurden in der „Ideenschmiede“ zusammengefasst.
Prof. Michael Hoppe (Aachen) stellte auf der dritten Veranstaltung zum Thema „Bewerbertraining“ seine Sichtweise vor und analysierte diverse Stellenausschreibungen aus verschiedenen Diözesen.
Zu weiteren Fortbildungen jeden zweiten Mittwoch im Monat von 16-18h sind Teilnehmer aus anderen Diözesen herzlich eingeladen: 13.4. Hochsensibilität mit Elke Dommisch, 11.5. C-Ausbildung mit Jörg Stephan Vogel. Zur Veranstaltung am 8.6. zum Thema kirchliche Komposition begrüßt Dominik Susteck einige überregional bekannte Kirchenmusiker und Komponisten: Michael Schultheis (Hagen), Prof. Franz Danksagmüller (Lübeck), Markus Hinz (Düsseldorf) und Prof. Martin Sturm (Weimar). Die Anmeldung erfolgt gegen 5,- Euro über die Website klangraum-kirche.de.