topnav-arrow
logocontainer-upper
Klangraum Kirche
logocontainer-lower

Chor der Zukunft  Transformationsprozesse mit Chören gemeinsam gestalten. OF 23/6

Christiane Hrasky, Prof. Kai Koch Fortbildungen
Online-Veranstaltung der Fachbereiche Kirchenmusik der (Erz-)Diözesen Aachen, Köln, Münster und Paderborn
© © Rawpixel.com / Shutterstock.com
© Rawpixel.com / Shutterstock.com

Nicht nur vor dem Hintergrund der mit Corona einhergehenden Unwägbarkeiten und der sich in vielen Bistümern ereignenden Umstrukturierungen bzw. des Älterwerdens vieler Gemeinden, sondern auch durch den Wandel gesellschaftlichen Lebens stehen Chöre vor der Herausforderung, ihre Arbeit weiterzuführen, ja überhaupt weiterzuleben oder ihr Wirken auch neu zu überdenken.

Prof. Dr. Kai Koch und Landeskantorin Christiane Hrasky beschäftigen sich praktisch und wissenschaftlich mit dem weiten Thema der Chorarbeit und entwickeln Ideen und Anregungen für Chöre, Wege für eine erfolgreiche Zukunft zu zeigen. In vielen Gemeinden gibt es eine breit gefächerte Chorlandschaft. Hier zeigen sich sowohl Herausforderungen als auch ungenutzte Potenziale, z. B. wie Chöre auf Konkurrenzangebote reagieren, wie Fusionen gestaltet werden oder wie verschiedene Chorgruppen zum gemeinsamen Singen zusammengebracht werden können. Unter den Stichworten „Chorarbeit in Zeiten des demografischen Wandels“, „Transformationsprozesse im Chorwesen“, „Generationenverbindendes Singen“ und „Chorberatung“ werden Christiane Hrasky und Kai Koch einzelne Impulse geben und mit den Teilnehmenden ins Gespräch kommen.

Christiane Hrasky ist Chorleiterin und Kirchenmusikerin in Hamburg-Altona und leitet seit 2009 den Franz-Schubert-Chor Hamburg. Das Gestalten in interdisziplinären Zusammenhängen, die Entwicklung unkonventioneller Programme und intensive Stimmbildung bilden dabei den Schwerpunkt ihrer Chorarbeit. Seit 2018 ist sie die Landeskantorin der Nordkirche.

Prof. Dr. Kai Koch ist seit Oktober 2020 Professor für Musikpädagogik an der Universität Vechta und war zuvor zwei Jahre in derselben Funktion mit dem Schwerpunkt „Musikpädagogik in der Sozialen Arbeit“ der KSH München, nachdem er mehrere Jahre als Studienrat i. K. in Münster und Annweiler tätig war. Kai Koch promovierte im Bereich der empirischen Musikpädagogik bei Prof. Dr. Heiner Gembris in Paderborn. Er ist als Dozent im Rahmen der Weiterbildung „Musikgeragogik“ (FH Münster) für den Bereich „Singen im Alter“ verantwortlich und Beisitzer im Vorstand der „Deutschen Gesellschaft für Musikgeragogik“ (DGfMG e. V.).

Die Teilnahme ist kostenlos.

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus. Fortbildungs-Nr.: OF 23/6

Den Link zur Teilnahme erhalten Sie zeitnah am Tag der Veranstaltung per Mail.