topnav-arrow
logocontainer-upper
Klangraum Kirche
logocontainer-lower

Zweite Klangnacht St. Agnes

St. Agnes, Brüderstr. 45, 59065 Hamm
Veranstaltungen
Mystik und Experimentelle Musik stehen in einem Wechselverhältnis. Die Offenheit des inneren und musikalischen Raumes befruchten sich beim Hören gegenseitig. Die Zweite Klangnacht St. Agnes spürt diesem Phänomen nach.

Am letzten Freitag der Fastenzeit soll das Hören in der Zweiten Klangnacht St. Agnes
Hamm im Mittelpunkt stehen. Der Klangkünstler Simon Rummel hat eine Klanginstallation
entworfen, die direkt mit den Kirchenglocken harmoniert. Als besonderer Gast ist die
Düsseldorfer Sängerin Irene Kurka vertreten, die auf zeitgenössische Musik spezialisiert ist. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, es kann auch eine Auswahl an Konzerten besucht
werden.

 

Programm:

19h Michael Sattelberger (Stuttgart), Orgel
Oskar Gottlieb Blarr – “Lischuatcha Kiwiti – Sei Willkommen” für Orgel (1996)
Ulrich Schultheiss – Verstrichen ein Hauch… für Orgel (1994)

19.30h Dominik Susteck (Bochum), Orgel und Irene Kurka (Düsseldorf), Sopran
Andreja Andric (*1973) – Messe simplex (Kyrie, Gloria) (2020)
Dominik Susteck – Messe basse (Introitus, Kyrie, Sanctus, Agnus Dei) (2014)
Farzia Fallah (*1980) – Verwandeltes Lichtgrün (2010/11)

20.00h Tobias Hagedorn (Frankfurt/M), Elektronik, Michael Sattelberger, Orgel
Tobias Tobit Hagedorn – Makrokreise (2019) für 4-Kanal-Tonband
Dominik Susteck – “Endzeit” aus: “Raumgestalten” (2018)

20.45h Simon Rummel (Köln), Klanginstallation, Einläuten der vier Kirchenglocken
Simon Rummel (*1978) – “In den Klang hineingehen” (2022)

 

– Eintritt frei –